Dieser Blog mit und über unsere Labrador Retriever Murphy und Pino dienen der reinen Unterhaltung. Achtung: kann Spuren von Ironie enthalten. Viel Spaß beim Stöbern !

6. Januar 2019

Der Tag der alles veränderte

Am 22.September änderte sich im Hause Murph so einiges, nichts sollte mehr so sein wie es war.
An diesem sonnigen Samstag zog nämlich der Traum in schokobraun bei uns ein, ein kleiner dicker Labradorzwerg namens PINO.

Am Tag der Abholung war der Chef natürlich dabei, er fand es großartig mit den Zwergen rumzutollen, da war ihm wohl noch nicht klar, dass der kleine "Herr ROT" mit uns mitkommen und   für immer bleiben würde.  🙈

Es gab so ein paar Punkte in Murphys Leben in den  letzten Monaten, an denen er wohl zu gerne
einen Koffer für Pino gepackt hätte um ihn wieder zurück zu schicken. Murphy ist viel zu geduldig, ein herzensguter Hund eben, die kleinen spitzen Welpenzähne können nämlich ganz schön fies sein....

Im Grunde waren die zwei Bärenbrüder von Anfang an ein Herz und eine Seele. Pino ist ein super braver Welpe. Sehr aufmerksam, gelehrig, clever, süss und so verschmust, was ja Murphy als Welpe nicht unbedingt war. Also aufmerksam, clever, gelehrig und süss schon, aber verschmust? Nein das war er so ganz und gar nicht. Murphy war eine Schnappschildkröte 😂 Pino ist sanft, vor allem mit Kindern bereits sehr umgänglich, schubst nicht und weiss sich schon sehr gut zu benehmen.


Besser hätte es hier wirklich  nicht laufen können und wir sind wirklich sehr froh dass es so gut klappt,  und das ist auch der Züchterin geschuldet, die uns wohl den bravsten Welpen der Welt anvertraute.

Mittlerweile ist Pino bereits 6 Monate alt, ein kleiner Rabauke, aber so gar nicht wirklich frech. Wir warten noch auf den Tag an dem er so richtig auf die Kacke haut 😂😂😂

Hier ein paar Impressionen der letzten Monate.....