Dieser Blog mit und über unseren Labrador Retriever Murphy dient der reinen Unterhaltung. Achtung: kann Spuren von Ironie enthalten. Viel Spaß beim Stöbern !

3. Juli 2011

Der Urlaubshund erzählt....

Hallo liebe Leser, na habt ihr mich vermisst? Ich bin wieder zurück aus dem Urlaub.  Meine Menschen und ich haben es uns  in der Schweiz gut gehen lassen. Genauer gesagt waren wir im Tessin am Lago Maggiore. Es war herrlich da und ich haabe sooooo viel erlebt, das glaubt ihr nicht. Wir haben in einer schönen Ferienwohnung über dem See nähe Locarno gewohnt. Wer das nicht kennt, das liegt nähe Ascona unweit der italienischen Grenze. Das Haus hatten wir für uns allein und es war sehr ruhig und schön am Ende einer Sackgasse gelegen.
Der Ausblick zum See und in die Berge war ein Traum und den Balkon fand ich super, da konnte ich nämlich prima alles überblicken.
Ich bin sehr viel geschwommen, trotz Leinenpflicht ging das, denn es stand ja nirgends geschrieben wie lang die Leine denn sein darf. Heheee. Es war jedoch ziemlich warm da, ein Labiwetter ist das nicht gerade, aber ich habe es gut ertragen, da meine Menschen sehr oft  mit mir am Wasser waren.
Größere Runden gingen wir morgens und abends. Ich bin sogar ein paar Mal für eine kurze Zeit alleine geblieben und habe das Haus bewacht, damit meine Menschen auch mal gemütlich zum Essen gehen konnten.  Insgesamt rundum ein erholsamer und schöner Urlaub. Nicht nur für mich.  Bilder gibt es  bald auf Frauchens Fotoseite (Siehe Linksammlung)

Hier ein paar Eindrücke. Zu erzählen gäbe es noch viel viel mehr.


Meine Lieblingsbalkonstellung - alles im Blick!




Das war das Panoramafenster im Wohnzimmer. Einfach schön.



Lecker Brunnenwasser. Das Leitungswasser habe ich verschmäht.

An der Maggia. Ein wunderschöner Fluss und das Maggiatal fanden nicht nur meine
Menschen  ganz schön schön.




Ich bleibe für immer im Wasser. Jawoll.

Dummy aus dem Lago Maggiore apportieren macht Spaß

und das Boot hol' ich später....







Bei so vielen Enten im Wasser war es nicht ganz einfach die Richtige
zu apportieren. Die Verlockung war nicht ohne...


Und dieser 10 Kilo Stamm muss auch raus aus dem Wasser. Unbedingt!


Mein Haus...ähem...na gut, nicht mein's.
Ich war sogar in Italien  im Lago Maggiore schwimmen

Hier geht's 220m in die Tiefe. Mir machte es nichts aus, dem Frauchen schon....


Hier waren meine Menschen in Ascona.
Ich war nicht mit, da es zu stressig und heiss war nachmittags.




Nicht genug? Noch mehr Bilder gibt es hier: