Dieser Blog mit und über unseren Labrador Retriever Murphy dient der reinen Unterhaltung. Achtung: kann Spuren von Ironie enthalten. Viel Spaß beim Stöbern !

8. Februar 2011

Ein guter Tag

Heute muss ich mal was positives berichten. Gestern war ich beim Tierarzt, der hat mir die Fäden gezogen. Endlich, denn die standen  ziemlich verlockend aus meinem Bein und ich durfte nicht dran knabbern.
Ich war ziemlich tapfer, hab nur ein bisschen gefiept - rein  vorsorglich versteht sich - aber ein Leckerchen fiel  trotzdem nicht für mich ab. Böse Menschen.

Dafür war der Arzt zufrieden mit dem Operations-Ergebnis. Die Wunde sähe sehr gut aus und in 2 Wochen möchte er mich wieder sehen zur Nachkontrolle. In 2 Wochen erst ? Könnt ihr euch das vorstellen? Ich glaub der mag mich nicht.  Frauchen ist aber froh, die nächste Zeit nicht mehr nach Aschheim fahren zu müssen. Sie mag keine Ärzte,  wie ihr ja schon wisst.
Ich humple auch kaum mehr.   Wir alle hoffen, dass das so bleibt und ich die nächsten Jahre froh und munter herumtollen kann.. Mein Frauchen und ich werden nämlich, wenn ich wieder ganz gesund bin, ein Mantrailingseminar besuchen. Darauf freu ich mich schon tierisch, weil ich nämlich im Suchen eine Eins bin. Zumindest wenn es um alte Socken, Spielzeug und Leckerchen geht. Muss ja nicht jeder Labi den Dummyholer spielen. Sollen das andere für mich machen! :)

Bis die Tage
Euer Murphy